Yamato comes BIG!

297

YamatoErfreuliche Neuigkeiten für alle Shooto- und Shidokan Fans. Wie bereits vorab und exklusiv berichtet wurde mit dem Fightwear Label „Yamato“ eine neue Marke gestartet, die vor allem Schutzausrüstung und Bekleidung für das Shooto und Shidokan liefert. In den vergangenen Wochen wurde hinter den Kulissen 24/7 gearbeitet und nun dürfen die ersten offiziellen Informationen an die Öffentlichkeit. Natürlich erfahrt Ihr bei uns an erster Stelle und exklusiv hierüber und was es mit der neuen Brand auf sich hat.

Im Laufe der vergangenen zwei Jahre wurde klar, dass man für die Shooter in Deutschland eine einheitliche und qualitativ gute Ausrüstung für die Wettkämpfe braucht. Auch in der Kickboxserie „SHI KON“ von Shidokan Germany erkannte man diese Notwendigkeit und so wurden bereits vor geraumer Zeit Anstrengungen unternommen, diese Schutzausrüstung herstellen zu lassen. Gegen Ende des letzten Jahres wurde dann „Yamato“ als Marke registriert und eine haftungsbeschränkte Unternehmensgesellschaft gegründet. Zudem wurde nach langen Verhandlungen mit mehreren Herstellern die erste Grundserie in Auftrag gegeben. Derzeit befindet sich die erste Kollektion von Yamato in der Herstellung und sollte binnen der nächsten vier Wochen in Deutschland eintreffen. Die Lieferung umfasst vor allem hochwertige Shooto Handschuhe aus echtem Leder, sowie Boxhandschuhe und die übliche Schutzsausrüstung, wie Knieschoner und Schienbeinschoner. Ab dem Frühjahr soll diese Schutzausrüstung dann einheitlich bei allen Shooto und Shidokan Veranstaltungen eingeführt werden. Das bedeutet für die Sportler eine enorme Entlastung. In der Vergangenheit hat sich immer wieder gezeigt, dass die meisten Sportler mit der falschen oder unvollständigen Ausrüstung zu den Wettkämpfen angereist sind. Nun wird die komplette Schutzausrüstung der Wettkämpfer in die Hände der Veranstalter gelegt. Das heißt, dass in Zukunft bei jedem Shooto Wettkampf neben dem Kopfschutz und den offiziellen Handschuhe nun auch Knie- und Schienbeinschoner für alle Athleten gestellt werden.

Großes Coming-Out von Yamato dürften dabei die Shooto Europameisterschaften sein, für welche Yamato die komplette Schutzausrüstung für alle Kämpfer frei stellt. Eine große Erleichterung für alle Sportler und zudem eine riesige Werbung für die noch in den Kinderschuhen befindliche Fightwear Marke.

Derzeit wird neben der Produktion der Artikel auch die Programmierung des Online Shops von Yamato in Angriff genommen. Ab Ende März soll hier exklusiv die Marke für den gesamten europäischen Raum verfügbar sein. Natürlich wird der Shop mit einer riesigen Party eröffnet, zu welcher Gäste aus dem gesamten Bundesgebiet erwartet werden. Auf Kakutogi werden alle Infos hierüber vorab online gestellt.

Zudem engagiert sich Yamato von Beginn an im Bereich Sportlersponsoring. Dabei setzt Yamato vor allem auf nicht verbrauchte Gesichter vielversprechender junger Talente, welche den Sport nach außen hin perfekt präsentieren. Dabei bietet Yamato den Sportlern nicht nur Ausrüstung und Bekleidung an, sondern bietet jedem Athleten auch noch ein jährliches Budget für Reisekosten zu Wettkämpfen an. Damit wird auch die Teilnahme an weiter entfernten Wettkämpfen für die Sportler möglich. Bereits jetzt wurden schon erste Gespräche und Verhandlungen mit herausragenden Athleten und Mannschaften geführt. Teams und Sportler, die sich für ein Sponsoring durch Yamato interessieren, können ihre formlose Bewerbung ab 28.02.2012 per E-Mail an info@yamatofightwear.de richten. Die Bewerbung sollte die kompletten Daten des/der Sportler und Links zu aktuellen Kämpfen auf Youtube etc. enthalten.