Der Titelkampf, der von den meisten mit großer Spannung erwartet wurde, war das Duell zwischen dem Titelverteidiger und Vize-Europameister 2011 Sami Aita (Suum Cuique Mainz) und dem jungen Herausforderer und Vize-Europameister 2012 Brian Gensicke vom German Top Team. Und egal, was der Kampf im Vorfeld versprochen hatte: er übertraf alle Erwartungen! Spannender, härter und knapper kann ein Titelmatch fast nicht sein. Ein direktes Duell dieser beiden Top Shooter zu sehen, war ein reiner Augenschmaus für alle Zuschauer und Fans. Letztendlich setzte sich doch die Routine und Erfahrung von Sami durch, der damit seinen Titel verteidigen konnte und auch in diesem Jahr die Deutsche Krone im Shooto hält. Der Ringfuchs, der nun aller Voraussicht nach in die B Klasse hochgestuft wird, erklärte sich für ein kurzes Interview bereit:

Kakutogi: Hallo Sami, wir gratulieren Dir zu Deiner erfolgreichen Titelverteidigung am Samstag bei der “KENKA!” Fight Night in Reutlingen. Was bedeutet diese Titelverteidigung für Dich?

Sami Aita: Sehr viel! Shooto ist das Traditionslabel, welches sich weltweites Ansehen erkämpft hat. Deutscher Meister im Amateur Shooto zu sein und sein Titel zu verteidigen fühlt sich gut an und erfüllt mich irgendwie mit Stolz.

Kakutogi: Wie hast Du den Kampf gegen Brian wahrgenommen? Bist Du zufrieden mit dem Fight?

Sami Aita: Es war ein guter Kampf. Ich hatte mir sein Vorgehen zwar anders vorgestellt, aber trotzdem bin ich zufrieden. Ich dachte Brian würde vorsichtiger und defensiver kämpfen. Aber es war dem nicht so. Brian war von Anfang an sehr aggressiv, mit einem sehr offensiven Vorwärtsdrang. Ausserdem konnte er von der Bodenlage herraus sehr gut Upkicks anbringen die mich völlig überraschten. Ich konnte aber durch mein gutes Ringen immer wieder im Kampfverlauf meine Takedowns anbringen und ihm am Boden mit meinen Positionen dominieren .

Kakutogi: Wie sehen nun Deine Pläne in der nächsten Zeit aus? Kämpfst Du eventuell sogar am 15. Dezember bei den Deutschen Meisterschaften im Shooto Grappling? Was hast Du für Pläne für 2013?

Sami Aita: Alles steht offen. Die Deutschen Meisterschaften im Shooto Grappling ist ein wunderbarer Jahresabschluss, wenn es die Zeit erlaubt werde ich dort auf der Matte stehen. 2013 möchte ich gerne Profikämpfe bestreiten. Davor werde ich mich voll und ganz meiner Schule widmen um dort eine gute Leistung zu bringen.

Kakutogi: Vielen Dank für dieses kurze Interview, Sami. Hast Du noch ein paar Worte für unsere Leser, oder für Freunde, Fans und Trainingskameraden?

Sami Aita: Ich wünsche allen Lesern und besonders meinen Trainingskameraden die mit mir auf der Matte Blut, Tränen und Schweiß verlieren eine besinnliche Zeit mit ihren Familien. Ich danke einfach nur Gott dass ich ein solches wunderschönes Leben leben darf. Danke. OSS

Den Fight zwischen Brian und Sami gibt es hier auf KakutogiTV!

Teilen