Sven Fortenbacher ist Weltmeister!

460

Die Shidokan Weltmeisterschaften am vergangenen Samstag in Uschhorod (Ukraine) brachten Kämpfer aus 18 Ländern im Ring zusammen und auch das German Top Team war mit sechs Athleten bei diesem Ereignis vertreten. Dabei sorgte Sven Fortenbacher für eine Sensation, indem er sich den Titel im berüchtigten Triathlon (Karate/Thaiboxen/MMA) sicherte und beide Gegner aus der Mongolei vorzeitig in Runde 1 besiegte.

Auf den Punkt vorbereitet zeigte sich Fortenbacher von Beginn an sehr stark und sein erster Gegner Bayarsanaa bekam dies sehr schnell zu spüren. Bereits in Runde 1 brachte Fortenbacher den Mongolen zu Boden und beendete den Kampf mit einem Bilderbuch-Armbar in Runde 1. Auch im Finale stand er mit Bataar einem weiteren Kämpfer aus der Mongolei gegenüber, doch auch hier machte Fortenbacher kurzen Prozess. Nach einem harten Drehkick zum Körper ging Bataar zu Boden, nahm dabei noch einen harten Kniestoß zum Kopf und wurde bereits in Runde 1 ausgezählt. Mit dem Weltmeistertitel im Shidokan Triathlon reiht sich der Reutlinger in die Reihe der Champions im Shidokan bei den Kämpfern aus dem German Top Team ein und hat sich hier endgültig an die internationale Spitze durchgekämpft.

Karate Weltmeister Grigori Winizki hatte ebenfalls im Triathlon einen schlechten Start erwischt und unterlag im Auftakt Kampf dem US Amerikaner Adrian Weathersby durch KO in Runde 2. Mit einem KO Sieg in Runde 1 gegen den Kuwaiter Alsabuaei sicherte er sich den Vize-Titel in der Klasse -85 kg und unterstrich damit deutlich, dass auch er zur Weltspitze im Shidokan gehört.

Weitere Platzierungen gingen an Emilija Jaranovic (2. Platz/Shidokan Karate), Edvin Grgic (3. Platz/Shidokan Karate) und Raimond Merz (3. Platz/Kickboxen).

Wir gratulieren den Athleten aus dem German Top Team zu ihren fantastischen Erfolgen!