mauriceAm 14. September veranstaltet der CSC Erfurt um Christian Schwäblein die Gala “Ready2Fight meets Shooto”. Im Programm sind auch Turnierkämpfe im Profi Shooto, mit welchen die Finalisten für den Deutschen Shooto Profi Titel ermittelt werden. In der Gewichtsklasse -76 kg kamen nun die ersten beiden hochkarätigen Zusagen von Kämpfern. Der zweifache Deutsche Meister Amin Aichele (German Top Team) wird nach langer Ringabstinenz wieder in das Seilgeviert steigen und im Titelturnier des Mittelgewichts im Shooto antreten. Der Beinhebelspezialist des German Top Team, der im vergangenen Jahr in Frankreich bei seinem Profidebüt siegreich war, bekommt aber hier schon erhebliche Konkurrenz. Wie heute bekannt wurde hat “Superior FC” Veteran und Profi Shooter Maurice Skrober von der Suum Cuique Mainz seine Teilnahme im Titelturnier bestätigt und gilt schon vorab als der haushohe Favorit um den Titel. Skrober, ein Deutscher Meister der DGL (Einzelwertung und Teamwertung) hat sich schon mit Größen, wie dem japanischen ADCC Champion Kohei Yasumi, auf der Matte gemessen und gezeigt, dass sein Bodenkampf wirkliche Spitzenklasse ist. Diese Erfahrung musste auch schon 2010 Matthäus Buschkamp von den Buschkamp Bros machen, als er Skrober im Amateur Shooto mit einem Armhebel unterlag.

Der junge Mainzer zählt auf jeden Fall zu den stärksten Grapplern unseres Landes in seiner Klasse und ist eine sehr ernste Bedrohung für alle Teilnehmer des Titelturniers. Wer in der Klasse -76 kg noch an den Start gehen wird, ist derzeit noch offen. Man ist zwar mit einigen Kämpfern in Verhandlungen, aber die Leistungsdichte im Teilnehmerfeld lässt mit Aichele und Skrober die Motivation bei einigen Kämpfern bezüglich einer Teilnahme in den Keller sinken. Man darf gespannt sein, wer sich in dieser Klasse diesen beiden Senkrechtstartern stellen wird.

Teilen