Die 18. Contenders Veranstaltung von Shooto Germany in der German Top Team Akademie in Reutlingen hielt erneut, was sie versprach: über 30 packende Fights im Shooto vor vollem Haus mit einer Bombenstimmung! Kämpfer aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz haben sich erneut im Ring gemessen und um wertvolle Punkte für die Deutsche Shooto Rangliste gesammelt. Dabei war das Niveau der Kämpfe teilweise erschreckend hoch und es wurde in allen Fights ein enorm hohes und hartes Tempo gekämpft. Vorab wollen wir Euch hier die offiziellen Ergebnisse aller Kämpfe zukommen lassen:

1. Kampf, Herren -70 kg: Arbi Zyazikov (Privee Combat Club München) und Deniz Irmak (Freelance) trennen sich unentschieden mit 21:21 Punkten. Zyazikov rückt im Turnier durch Pflichtentscheid weiter

2. Kampf, Herren -70 kg: Hakan Bayram (German Top Team) besiegt Stefan Schiffmann (Sportschule VS) nach Punkten mit 24:21

3. Kampf, Herren -76 kg: Florian Fuchs (Kongs Gym Heidelberg) besiegt Timo-Philipp Neininger (Freelance) nach Punkten mit 20:19

4. Kampf, Herren -76 kg: Daniel Konrad (Nippon Training/Schweiz) besiegt Michael Jubelius nach 3:34 Minuten in Runde 1 durch Submission mit Mata Leao

5. Kampf, Herren -76 kg: Selvin Ramcilovic (German Top Team) besiegt Artur Schlegel (Sportschule VS) nach 0:11 Minuten in Runde 1 durch Submission mit Armbar

6. Kampf, Herren -83 kg: Mario Cindric (Nippon Training/Schweiz) besiegt David Kieß (KSA Backnang) nach Punkten mit 22:21

7. Kampf, Herren -83 kg: Leo Lauber (Kongs Gym Heidelberg) besiegt Rahim Merjadin (Nippon Training/Schweiz) nach Punkten mit 25:22

8. Kampf, Herren -91 kg: Erhan Günes (German Top Team) besiegt Alessandro Cerra (Nippon Training/Schweiz) nach Punkten mit 23:21

9. Kampf, Herren -91 kg: Junias Heil (German Top Team) besiegt Bucolli (SIT Vale Tudo Team Pforzheim) nach Punkten mit 21:20

10. Kampf, Herren -65 kg: Patrick Przibilla (MAA Mannheim) besiegt Emanuel Correira (KSA Backnang) nach Punkten mit 24:20

11. Kampf, Herren -65 kg: Raoul Tedeschi (KS Gym München) besiegt Till Stritter (KSA Backnang) nach 1:33 Minuten in Runde 1 durch Submission mit Ankle Lock

12. Kampf, Herren -70 kg: Mark Frehner (KS Gym München) besiegt Arbi Zyazikov (Privee Combat Club München) nach 3:01 Minuten in Runde 1 durch Submission mit Mata Leao

13. Kampf, Herren -70 kg: Hakan Bayram (German Top Team) besiegt David Urban (KSA Backnang) nach Punkten mit 24:22

14. Kampf, Herren -76 kg: Norman Berger (Carlson Gracie Austria/Österreich) besiegt Florian Fuchs (Kongs Gym Heidelberg) nach Punkten mit 23:21

15. Kampf, Herren -76 kg: Daniel Konrad (Nippon Training/Schweiz) besiegt Selvin Ramcilovic (German Top Team) nach 2:17 Minuten in Runde 1 durch Submission mit Mata Leao

16. Kampf, Herren -83 kg: Manuel Sprau (Suum Cuique Mainz) besiegt Mario Cindric (Nippon Training/Schweiz) nach Punkten mit 23:21

17. Kampf, Herren -83 kg: Leo Lauber (Kongs Gym Heidelberg) und Jan Kronschnabl (German Top Team) trennen sich unentschieden mit 24:24 Punkten. Lauber rückt im Turnier durch Pflichtentscheid weiter

18. Kampf, Herren -91 kg: Julian Teschner (Sportschule VS) besiegt Erhan Günes (German Top Team) nach 1:25 Minuten in Runde 1 durch Submission mit Reverse Triangle Choke

19. Kampf, Herren -91 kg: Junias Heil (German Top Team) besiegt Viktor Hörner (Kongs Gym Heidelberg) nach 0:52 Minuten in Runde 1 durch Submission mit Guillotine Choke

20. Kampf, Herren +91 kg: Christian Nold (Nippon Training/Schweiz) besiegt Andreas Lucke (Sportschule VS) nach Punkten mit 23:20

21. Kampf, Herren -65 kg: Der Kampf zwischen Emanuel Correira (KSA Backnang) und Till Stritter (KSA Backnang) findet nicht statt. Stritter wird der Vortritt durch seinen Teamkameraden gegeben und erreicht dadurch den 3. Platz in dieser Gewichtsklasse

22. Kampf, Herren -70 kg: David Urban (KSA Backnang) wird kampflos zum Sieger erklärt, da Arbi Zyazikov (Privee Combat Club München) nicht zum Kampf antritt. Urban erreicht damit den 3. Platz in dieser Gewichtsklasse

23. Kampf, Herren -76: Selvin Ramcilovic (German Top Team) wird kampflos zum Sieger erklärt, da Florian Fuchs (Kongs Gym Heidelberg) verletzungsbedingt nicht antreten kann. Ramcilovic erreicht damit den 3. Platz in dieser Gewichtsklasse

24. Kampf, Herren -83 kg: Jan Kronschnabl (German Top Team) und Mario Cindric (Nippon Training/Schweiz) trennen sich unentschieden mit 22:22 Punkten. Kronschnabl wird zum Sieger durch Pflichtentscheid erklärt und erreicht damit den 3. Platz in dieser Gewichtsklasse

25. Kampf, Herren -91 kg: Viktor Hörner (Kongs Gym Heidelberg) besiegt Erhan Günes (German Top Team) nach 0:50 Minuten in Runde 1 durch Submission mit Neck Crank und erreicht damit den 3. Platz in dieser Gewichtsklasse

26. Kampf, Finale Herren -60 kg: Ahmet Zaman (KS Gym München) besiegt Marc Wallner (Kongs Gym Heidelberg) nach 2:33 Minuten in Runde 1 durch KO. Wallner ist für 3 Monate gesperrt (Schutzsperre)

27. Kampf, Finale Herren -65 kg: Raoul Tedeschi (KS Gym München) besiegt Patrick Prizibilla (MAA Mannheim) nach zwei Runden einstimmig nach Punkten

28. Kampf, Finale Herren -70 kg: Mark Frehner (KS Gym München) wird kampflos zum Sieger erklärt, da Hakan Bayram (German Top Team) verletzungsbedingt nicht zum Kampf antreten kann.

29. Kampf, Finale Herren -76 kg: Daniel Konrad (Nippon Training/Schweiz) besiegt Norman Berger (Carlson Gracie Austria/Österreich) nach 0:42 Minuten in Runde 1 durch Submission mit Armbar

30. Kampf, Finale Herren -83 kg: Manuel Sprau (Suum Cuique Mainz) und Leo Lauber (Kongs Gym Heidelberg) trennen sich unentschieden durch ein Majority Draw 0:1. Beide Kämpfer bekommen den 1. Platz zugesprochen

31. Kampf, Finale Herren -91 kg: Julian Teschner (Sportschule VS) und Junias Heil (German Top Team) trennen sich unentschieden durch ein Majority Draw 0:1. Beide Kämpfer bekommen den 1. Platz zugesprochen

31. Kampf, Finale Herren +91 kg: Alexander Budja (German Top Team) besiegt Christian Nold (Nippon Training/Schweiz) nach 0:25 Minuten in Runde 1 durch KO. Nold ist für 3 Monate gesperrt (Schutzsperre)

Die Platzierungen in der Übersicht

Herren -60 kg
Gold: Ahmet Zaman (KS Gym München)
Silber: Marc Wallner (Kongs Gym Heidelberg)

Herren -65 kg
Gold: Raoul Tedeschi (KS Gym München)
Silber: Patrick Prizibilla (MAA Mannheim)
Bronze: Till Stritter (KSA Backnang)

Herren -70 kg
Gold: Mark Frehner (KS Gym München)
Silber: Hakan Bayram (German Top Team)
Bronze: David Urban (KSA Backnang)

Herren -76 kg
Gold: Daniel Konrad (Nippon Training/Schweiz)
Silber: Norman Berger (Carlson Gracie Austria/Österreich)
Bronze: Selvin Ramcilovic (German Top Team)

Herren -83 kg
Gold: Manuel Sprau (Suum Cuique Mainz) und Leo Lauber (Kongs Gym Heidelberg)
Bronze: Jan Kronschnabl (German Top Team)

Herren -91 kg
Gold: Junias Heil (German Top Team) und Julian Teschner (Sportschule VS)
Bronze: Viktor Hörner (Kongs Gym Heidelberg)

Herren +91 kg
Gold: Alexander Budja (German Top Team)
Silber: Christian Nold (Nippon Training/Schweiz)
Bronze: Andreas Lucke (Sportschule VS)

Besonders erwähnt werden muss an dieser Stelle noch die unglaubliche Kampfrichterleistung von Philipp Krebs, dem Präsidenten der Shooto Kommission, der aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen alle 32 Kämpfe am Stück leiten musste. Es fiel das Zitat “Er ist so verdammt g..l! Er ist der Allerbeste!”

 

Teilen