Kancho Yoshiji Soeno

Kancho Yoshiji Soeno wurde am 9. September 1947 in TokorozawaShi Saitama in Japan geboren. Von Kindheit an interessierte sich Kancho für die Kriegskünste und erlernte damals Judo und Kendo. Im Alter von 15 Jahren begann Kancho Soeno zunächst Wado-ryu und schloss sich nach kurzer Zeit der Kyokushinkai Bewegung von Sosai Masutatsu Oyama an.

Nachdem er der Johsai Universität beitrat, gründete er dort den Karate und Kickbox-Club der Universität. Sein erstes Turnier bestritt Kancho Soeno als er die ersten All Japan Karatedo Championships in Tokio gewann. Die Zuschauer bewunderten seinen Mut und seine Kraft und gaben ihm den Namen “Tiger des Kyokushinkai”. Kancho Soeno wurde bald zu einem der herausragenden Schüler von Sosai Masutatsu Oyama und gewann unter anderem auch die World Open Kyokushin Championships in Japan. Zudem studierte er Muay Thai in Bangkok und Karate in den USA. Nachdem Kancho Soeno an der Johsai Universität graduierte eröffnete er das erste Soeno Dojo und gründete anschließend 1981 die World Karate Association – The Shidokan und die The Japan New Fighting Association Shidokan.

Shidokan verband von Grund auf die effektivsten Elemente aus dem Vollkontakt Karate, Thaiboxen und Judo/Jiu-Jitsu. In Japan, wo mehr als 100.000 Aktive Shidokan in zahllosen Dojo im ganzen Land studieren, genießt das Shidokan ein enorm hohes Ansehen und Kancho Soeno zählt zu den herausragenden Persönlichkeiten des Landes. Als Abkömmling einer der letzten echten Samurai Familien Japans verkörpert das Shidokan seine Auffassung von dem japanischen Geist der Samurai Krieger