isaKakutogi hat einen der derzeit am meisten gefragten Promoter in Deutschland zu einem kurzen Interview gebeten. Die Rede ist von Isa Topal, dem Veranstalter der K1 und MMA Bundesliga, der dieses Jahr auch für das Shooto in Herne promoten wird. Der sympathische Workaholic hat sich die Zeit genommen und auf ein paar Fragen von uns bezüglich der Zusammenarbeit mit Shooto in Deutschland geantwortet.

Kakutogi: Hallo Isa, es freut mich sehr, dass Du Dir die Zeit für ein paar Fragen von uns nimmst. Stell Dich doch zunächst unseren Lesern kurz vor.

Isa Topal: Hallo Leser, mein Name ist Isa Topal, ich bin Wanne-Eickeler und Promoter…

Kakutogi: Als Promoter zahlreicher Events hast Du Dir deutschlandweit schon einen Namen gemacht. Mit der K1 und MMA Bundesliga hast Du nun Dein neuestes Baby am Start und der Erfolg spricht für sich. Nun sollst Du auch noch für das Shooto promoten. Wie kommt es zu der Zusammenarbeit zwischen Dir und Shooto?

Isa Topal: Zum Thema Bundesliga : die Bundesliga ist mehr das Resultat der vorhergegangen Events . Wir haben beim Klotzen nie gekleckert. Sie ist in den Anfängen jedoch schon sehr entwickelt. Erfolg ist kein Zufall sondern jahrelange Arbeit und das führt mich gleich auch zum Shooto. Shooto ist ein ehrlicher Sport mit System dahinter . Die Transparenz bei so vielen Teilnehmern ist schon großartig . Sport, Ehrlichkeit und Transparenz sind die gleichen Merkmale beim Shooto, wie bei TopalEvents. Nach kurzer Unterhaltung war es mir klar- und eine Ehre – Shooto in NRW zu repräsentieren.

Kakutogi: Im Juni wirst Du nun also das erste Amateurevent von Shooto in NRW veranstalten und Ende November richtest Du sogar die große Jahresabschlussveranstaltung des Shooto mit allen Titelkämpfen in Herne aus. Freust Du Dich auf diese Events?

Isa Topal: Events zu organisieren ist eine Leidenschaft von mir, welche mit viel Arbeit und Streß verbunden ist. Mit der Shooto-Organisation und Ignacio an meiner Seite sollte es wenigstens kein Problem sein, eine klasse Fightcard auf die Beine zu stellen!

Kakutogi: Inwieweit werden lokale Kämpfer denn in die Fightcard für die Jahresabschlussveranstaltung eingebunden? Sind überhaupt Kämpfer aus NRW für das Event vorgesehen?

Isa Topal: Natürlich werden lokale Kämpfer am Start sein und renommierte Trainer wie Chris (Mad Monkeys), Jean-Claude (Gladiators Mühlheim) Thomas Holtmann (The Unit) und Ignacio scheinen nicht abgeneigt zu sein, dass das Shooto seinen Weg nach NRW findet.

Kakutogi: Wie gut siehst Du die Chancen, dass Shooto sich in der nationalen Eventkultur etablieren wird? Welchen Stellenwert misst Du dem Shooto zu?

Isa Topal: Ehrlichkeit währt am längsten

Kakutogi: Isa, ich danke Dir für Deine Antworten und Deine Zeit. Vielen Dank für das Interview mit Dir. Die letzten Worte gehören Dir.

Isa Topal: Ich danke für die Möglichkeit und für das entgegengebrachte Vertrauen. Ich danke auch dem German Top Team für die klasse Teilnahme an der Bundesliga. Ich werde mein Bestes geben Shooto so gut wie möglich zu promoten und bin mir sicher, dass talentierte Fighter aus NRW ihren Weg zum Shooto finden werden.

Teilen