Martijn de Jong, Präsident von Shooto Europe, hat in einem Rundschreiben alle Shooto-Vertretungen in ganz Europa über Änderungen in den Klassenbezeichnungen und Rundenzeiten bei Shooto Kämpfen informiert. Wir geben diese Information an alle Shooter und Gyms in Deutschland weiter, da ab sofort die neuen Rundenzeiten und Klassenbezeichnungen für das Shooto in Europa bindend sind.

Shooto Grappling: 1×4 Minuten in allen Vorkämpfen, 2×3 Minuten in allen Finalkämpfen und Superfights

Amateur Shooto (mit Schutzausrüstung): 1×4 Minuten in Vorkämpfen bei Turnieren, 2×3 Minuten in den Finalkämpfen und Superfights

Amateur Shooto + (ohne Schutzausrüstung): Nur für Einzelkämpfe, 2×3 Minuten

Professional Shooto (ähnlich wie die Unified Rules of MMA, aber ohne Ellbogenschläge)

C Klasse: 2×5 Minuten

B Klasse: 3×5 Minuten

A Klasse: 3×5 Minuten, 5×5 Minuten in Titelkämpfen

Die Deutschen Shooto Rankings werden derzeit aktualisiert und an die neuen Klassen angepasst. Zudem werden gerade die Ergebnisse der Shooto Events vom 14.09. in Erfurt, 21.09. in Metzingen und 28.09. in Dornbirn (Österreich) für die deutschen Shooter eingepflegt.

Teilen