M1 Tryouts werden zum Mediensprungbrett

889

Die Tryouts zu „Road to M1“ am 28. Februar in Asslar werden zum Mediensprungbrett für die eingeladenen Kämpfer! In einem mehrstündigen Meeting heute in Reutlingen wurde zwischen Lars Plath (Fight24.tv) und Peter Angerer beschlossen, dass man ähnlich, wie bei einem amerikanischen Fernsehformat, eine Serie mit hoher medialer Reichweite über soziale Netzwerke, Fight24.tv und teilnehmenden Webseiten eine Videoserie produziert, welche in einer Staffel mit bis zu 8 Episoden in der ersten Serie verbreitet wird. Eine Reichweite und Produktionsqualität, welche den Marktwert der teilnehmenden Sportler signifikant erhöhen wird.

Die Athleten werden mehrfach interviewt, beim Training gefilmt und so mit ihren Leistungen bei den Tryouts den MMA Fans in Deutschland, Österreich und Schweiz ein großes Stück näher gebracht.

In wöchentlichen Episoden werden dann die Sportler vorgestellt und können sich einem großen Publikum im deutschsprachigen Raum präsentieren. Dass diese Präsenz auch für Veranstalter wichtig ist, zeigt sich alleine schon daran, dass auch Respect FC Matchmaker Sven Neumann bei den Tryouts anwesend sein wird, um neue Talente für seine Premium Serie zu scouten. Und auch Peter Angerer zeigt sich in Hinblick auf die Teilnahme von Sportlern bei Shooto Kings sehr interessiert. Man kann sich also auf einen Schlag nicht nur medial, sondern auch gleich bei Matchmakern der Szene gut ins rechte Bild rücken.

Natürlich werden auch die Turnierevents von „Road to M1“ dann in entsprechender Qualität produziert und über Videoportale in Russland einem Millionenpublikum zugänglich gemacht. Wer hier startet macht einen riesigen Karrieresprung in die richtige Richtung. Immerhin winken den Siegern Profiverträge mit M1 Global in fünfstelliger Höhe!

Bewerbungen zu den Tryouts sind noch bis 28.01.2016 hier auf Kakutogi über das Bewerbungsformular möglich. Ergreift Eure Chance!

Amazon Anzeige