Shihan MarianiShihan Gianluca Mariani, Präsident der italienischen Shidokan Branch, veranstaltet am 9. April in Pisa (Italien) die dritte Auflage der Shidokan Gala “Knock-Out” mit Kämpfen im Shidokan Karate, Muay Thai und Shidokan Triathlon. Bereits vor mehreren Wochen kontaktierte er seinen Amtskollegen Shihan Peter Angerer (Shidokan Germany) und lud eine deutsche Delegation zu diesem Event ein. Am heutigen Tage wurden nun die Kämpfer bekannt gegeben, welche im April in Pisa die Bundesrepublik bei diesem internationalen Event vertreten werden.

Shihan Peter Angerer hat in den vergangenen Wochen eine Auswahl an Kämpfern selektiert, welche Shidokan Germany bei den Kämpfen im Octagon in Pisa vertreten sollen.

Ihr Debüt im Muay Thai gibt dabei die junge Reutlingerin Vera Kolompar, die seit ca. 9 Monaten in der German Top Team Akademie in Reutlingen trainiert. Für Kolompar ist dieser Wettkampf gleichzeitig auch ihr Debüt als Fighterin und die Thaiboxerin bereitet sich derzeit konzentriert auf die Begegnung gegen die Italienerin Viola Monticelli vor.

Einen Kampf im Shidokan Karate bestreitet der Wernauer Resul Pelen, ein Schüler von Thaibox Europameister Jochen Gieb. Pelen ist ein Thaiboxer, der nun erstmals in einem reinen Vollkontakt Karate Kampf in den Octagon steigen wird. Sein Gegner Eustachio Azzillona ist ein relativ unbeschriebenes Blatt, kommt aber aus dem Mariani Gym in Pisa und wird top vorbereitet in diesen Kampf vor heimischem Publikum gehen.

Kein leichtes Los hat der Reutlinger Daniel Saric vom German Top Team, der in einem Profikampf nach Shidokan Triathlon Regeln auf Michael Mariani treffen wird. Der Sohn des italienischen Shidokan Präsidenten ist Träger des schwarzen Gürtels im Shidokan und ein international erfahrener Veteran, der bereits in Japan gekämpft hat. Doch auch Saric ist ein kompletter Kämpfer und zudem amtierender Deutscher Meister im Shooto. Saric gilt als hervorragender Standkämpfer und hat auch seine Stärken im MMA und Bodenkampf. Ein Duell also, dessen Ausgang alles andere als gewiss ist.

Als letzter Mann für das Shidokan in Deutschland steigt Daniel Tempera in den Käfig in Pisa und trifft dort in einem Karate Kampf auf Eugenio Meini. Tempera ist ein engagierter Thaiboxer, der in den vergangenen drei Monaten bereits zweimal im Ring stand. Dabei schlug er im Finale des SHI KON Grand Prix den weitaus erfahreneren Tarik Cataltepe nach Punkten und verlor zuletzt am Wochenende bei einer Benefiz Gala in Aschaffenburg umstritten nach Punkten gegen den Aschaffenburger Vitalij Haas. Doch Tempera zeigte auch in diesem Kampf, dass er derzeit sehr gut in Form und wohl vorbereitet für seinen Kampf in Pisa ist.

Begleitet wird das deutsche Team von Peter Angerer selbst, der die Kämpfer bei diesem internationalen Wettkampf betreuen wird.

Teilen