Am gestrigen Freitag Abend fand in Reutlingen das jährliche Treffen zwischen dem Präsidenten der “German Shooto Commission” Philipp Krebs und dem Kopf von Shooto Germany Peter Angerer in Reutlingen statt. Neben einigen Neuerungen, welche im Frühjahr 2014 im Shooto bundesweit umgesetzt werden, ging es hauptsächlich um die Frage, wer von den Amateurkämpfern des letzten Jahres seine Beförderung in den Profistatus des Shooto erhält. Unterteilt nach Gewichtsklassen geben wir exklusiv die Namen der Sportler bekannt, welche ab 2014 einen offiziellen Profistatus im Shooto bekleiden werden. Wir beglückwünschen die Sportler zu ihrer Beförderung und Shooto Germany bedankt sich bei den Teams und Athleten für die durchaus gute Arbeit und die gezeigten Leistungen im vergangenen Jahr.

Federgewicht -60 kg
keine Beförderungen

Leichtgewicht -65 kg
Michail Chrisiopoulos (Kampfsportschule Allerborn Backnang)
Jens Barnick (Cantinho da Luta)

Weltergewicht -70 kg
Wladislaw Klein (Kampfsportschule Allerborn Backnang)
Peter Böhm (Team Frontera Augsburg)
Ivo Schirmeister (Fightclub Radolfzell)

Mittelgewicht -76 kg
Jerome Höfer (Suum Cuique Mainz)

Halbschwergewicht -83 kg
Jakob Marschall (Munich MMA)

Cruisergewicht -91 kg
keine Beförderungen

Schwergewicht +91 kg
keine Beförderungen

In Beobachtung für eine Beförderung nach ihren nächsten Amateurkämpfen sind folgende Sportler:

Brian Gensicke (German Top Team), Federgewicht -60 kg
Valentin Ultes (Kongs Gym Heidelberg), Weltergewicht -70 kg
Daniel Tempera (German Top Team), Mittelgewicht -76 kg
Osman Balsüzen (Fightclub Radolfzell), Halbschwergewicht -83 kg

Sollten diese Athleten im ersten Halbjahr weiter positiv bei Amateurwettkämpfen auffallen, werden sie direkt von Philipp Krebs in die C Klasse hochgestuft und erhalten damit ebenfalls den Profistatus von Shooto Germany.

Teilen