Gürtelgrade und offizielle Schulen des Shooto in Deutschland

616

Seit fünf Jahren existiert das Shooto offiziell auch in Deutschland. Fünf Jahre, in denen man hart gearbeitet und viele Widerstände überwunden hat. Von Shooto Europe als Präsident für das Professional Shooto eingesetzt, hat sich Peter Angerer von Anfang an stark auf den Aufbau einer vernünftigen Amateurbasis im Sport bemüht. Bereits ein dreiviertel Jahr später wurde von ihm mit Philipp Krebs ein würdiger Präsident für eine unabhängige Shooto Kommission in Deutschland gefunden. Frank Stäblein wurde zwei Jahre später als Präsident der Shooto Vereinigung, der Amateurbasis des Sports in Deutschland, berufen. Diese drei Säulen bilden die Stützen des Shooto in unserem Land.

In Punkto „Verbreitung des Kampfsports Shooto“ wird nun von Shooto Germany der nächste große Schritt in Angriff genommen. Über fünf Jahre hinweg hat man gesehen, wer in Deutschland etwas bewegt, wer sich einsetzt und vor allem: wer vernünftig und mit Qualität abliefert. Mit einer Auswahl an qualifizierten und erfolgreichen Schulen, welche am 28. Februar in Rahmen von „Contenders XXI“ in Reutlingen offiziell als anerkannte Shooto Schulen bestätigt werden, wird Shooto Germany im Jahr 2015 den Aufbau eines Schulnetzwerks und die Stärkung der Amateurbasis im Shooto vorantreiben.

Gleichzeitig werden auch nach fünf Jahren die ersten Gürtel im Shooto vergeben. Man hat sich mit diesem Schritt ganz bewusst viel Zeit gelassen, um „Gürtelsammler“ und „Trittbrettfahrer“ zu erkennen und ausmustern zu können. Mehrere Schwarzgurte, Braungurte und Braungurte mit drei Streifen werden am 28. Februar in Reutlingen vergeben. Dazu erhalten einige Profi Shooter ihre Urkunden für Violett- und Blaugurte. Peter Angerer sieht diese Gürtel nicht als Belohnung, sondern als Bürde. „Jeder Gürtel ist eigentlich eine Last, die man jeden Tag tragen und der man auch jederzeit gerecht werden muss. Ich bin mir aber sicher, dass die von uns über viele Jahre hinweg beobachteten und geprüften Budokas ihrer Verantwortung gerecht und unsere Erwartungen übertreffen werden.“

Aller Voraussicht nach wird es ab Ende Februar offizielle Shooto Schulen in Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Thüringen und Sachsen geben. Einige der Schulen werden Landesstützpunkte fungieren und somit direkter Ansprechpartner für weitere interessierte Schulen und Sportler aus diesen Bundesländern sein. Es werden dieses Jahr auch erstmals offizielle Nord- und Süddeutsche Meisterschaften im Shooto ausgerichtet.

Amazon Anzeige