GTT‘s Finest: Selvin Ramcilovic

164

Der sportliche Werdegang unseres „Jokers“ Selvin Ramcilovic liest sich wie die Story des Boxers „Rocky“. Mit 15 Jahren trat der Migrant aus Monte Negro dem German Top Team bei und war körperlich nicht gerade das, was man im Kopf hat, wenn man von einem MMA Fighter spricht. Extrem schüchtern, dünn und alles andere als stark. Wenn man Selvin heute sieht, kann man sich nur schwer vorstellen, was für ein Mensch er vor etwas mehr als acht Jahren war. Wahrscheinlich hatte sich niemand vorstellen können, dass aus diesem Jungen einmal einer der besten Profikämpfer aus dem German Top Team wird…

Der Beginn von Selvins Wettkampfkarriere verlief die ersten Jahre sehr glatt. Denn er verlor nicht ab und zu einen Kampf, sondern schlichtweg jeden. Doch irgendetwas steckte in dem Jungen, was Headcoach Peter Angerer an ihn glauben lies. Immer und immer wieder ermutigte er den Jungen weiter zu machen und an sich zu glauben.

Nach vier Jahren erfolgloser Bemühungen kam dann endlich der erste Sieg im Amateur Shooto. 2013 sorgte Selvin mit einem Flying Armbar Finish für offen stehende Münder bei den Zuschauern und damit war zumindest einmal der größte Knoten geplatzt. Es folgten Siege bei den Shooto Europameisterschaften und auf nationaler Ebene und 2014 kämpfte Selvin schon um die Deutsche Meisterschaft im Amateur Shooto.

Nach seinem Aufstieg ins Profilager folgte dann gleich wieder der erste Dämpfer nach seiner Niederlage bei „Respect FC“ gegen Alexander Schwarz. Auch gegen Ozan Aslaner war er ebenfalls bei „Respect FC“ unterlegen und es war an der Zeit, grundlegend die Trainingseinstellung und Taktik des jungen aufstrebenden Kämpfers zu überdenken und zu überarbeiten.

Nach zwei schnellen Submission Siegen beim „Bushido FC“ und der renommierten Serie „We Love MMA“ startete der nun 23jährige voll durch und ist seit eineinhalb Jahren ungeschlagen. Im April 2017 krönte er dann den Höhepunkt seiner bisherigen Karriere, als er bei der Liechtensteiner Fight Night in Vaduz den Österreicher Daniel Stampfl im Kampf um den AFSO Championgürtel in Runde 2 durch Submission besiegte. Kurz darauf fügte er dem bis dato ungeschlagenen Schweizer Mirajeddin Rahim seine erste Niederlage zu, als er vor heimischem Publikum bei SHOOTO KINGS in Metzingen mit einer weiteren Submission siegreich war. Kein Wunder, denn der Profi Shooter ist zudem auch Purplebelt im Luta Livre und im Gracie Jiu-Jitsu und ist für seine blitzschnellen technischen Submissions bekannt.

Im September dann erfüllte sich ein Lebenstraum von Selvin, als er erstmals bei den All Japan Shidokan Open in Yokohama startete und mit einer starken kämpferischen Leistung und einem 3. Platz überzeugte. Von Großmeister Kancho Yoshiji Soeno bekam er in Japan den 1. Dan Shidokan verliehen und ist seitdem ein stolzer Danträger im German Top Team.

Persönliche Daten

Name: Selvin RAMCILOVIC
Kampfname: Joker
Alter: 23 Jahre
Größe: 180 cm
Gewicht: 77,1 kg

Profi Shooto Rekord: 4 Siege, 2 Niederlagen, 0 Unentschieden

Sportliche Erfolge

Deutscher Vize-Meister Amateur Shooto 2014
Silbermedaille „Road to ADCC 2“ Professionals 2016
Bronzemedaille All Japan Shidokan Open 2017