GTT‘s Finest: Markus Held

205

In den vergangenen zwei Jahren wuchs ein Shooto Juwel im German Top Team heran, welches man in Deutschland so nur sehr selten findet. Die Rede ist von Markus Held, dem momentanen Vorzeige-Amateur-Shooter, der mit seinem Silbermedaillengewinn bei den diesjährigen All Japan Championships in Odawara den weltweiten Durchbruch geschafft hat.

Vor zwei Jahren begann der junge Ingenieur seine Shooto Karriere mit dem Sieg bei den 1. Westdeutschen Amateur Shooto Meisterschaften in Mainz. In seinem allerersten Kampf konnte Markus den mittlerweile als Profi erfolgreichen Adrian Herrmann schlagen, welcher zuletzt das Main Event bei „We love MMA“ gewinnen konnte.

Im vergangenen Jahr holte Markus mit einer starken Leistung noch die Bronzemedaille bei den Europameisterschaften und machte sich bereit, erstmals auch in Japan an den Start zu gehen. Bei diesem größten und stärksten Amateur Shooto Event der Welt sammelte Markus wertvolle Erfahrung, musste sich aber im zweiten Kampf in der Vorrunde geschlagen geben und reiste ohne Medaille wieder nach Hause. Dort gab es dann zwei Monate später den Deutschen Meistertitel der Amateure im Shooto. Mit zwei starken vorzeitigen Siegen holte er sich den Championgürtel und steht seither an der Spitze der Nahrungskette seiner Gewichtsklasse.

Dass das kein Zufall ist, beweisen seine Erfolge seither. Wie entfesselt trainiert er quasi täglich im German Top Team und ist mittlerweile eine feste Stütze im Team. Dass auch sein Bodenkampf immer besser wird, zeigte er im Frühjahr, als er in Magdeburg mit vier sauberen Siegen die Intermediate Klasse der ADCC German Open Championships gewinnen konnte. Im September diesen Jahres machte er sich dann wieder auf nach Japan, um sich erneut mit den besten Shootern der Welt zu messen. Und dieses Mal sollte es von Erfolg gekrönt sein. Dank der harten Vorbereitung und der immensen Kampferfahrung, die Markus bisher im Amateur Shooto gesammelt hat, konnte er in der Vorrunde drei Kämpfe gegen starke Japaner gewinnen und unterlag erst im Finale knapp nach Punkten. Mit der Silbermedaille bei diesem größten Turnier der Welt im Shooto schob sich der Schützling von Peter Angerer endgültig an die absolute Spitze in Deutschland und trohnt seither unangefochten auf der Nr. 1 im Leichtgewicht -70 kg. Wie viele deutsche Amateur MMA Kämpfer gibt es denn sonst, welche 20 oder mehr Kämpfe im Amateurbereich absolvieren?

Doch wer rastet, der rostet. So kommen Pausen für Markus überhaupt nicht in Frage. Also im Oktober schnell noch an einem Wochenende Silber bei den ADCC German Championships in der Absolute Class Intermediate geholt und zum zweiten Mal den Titel des Westdeutschen Meisters im Amateur Shooto erkämpft. Es ist zu bezweifeln, dass es in Deutschland einen Kämpfer gibt, welcher Markus im Amateurbereich gefährlich werden kann. Im Dezember hat er die Titelverteidigung fest anvisiert und er will sich in Lüdenscheid zum zweiten Mal den Championgürtel des Shooto sichern.

Da wird aller Voraussicht nach jemand im kommenden Jahr den Profistatus durch die Shooto Kommission erhalten…

Sowohl im, als auch außerhalb von dem Ring, ist Markus ein Vorzeige Athlet. Fleißig und regelmäßig im Training, keine Star-Allüren, fest mit beiden Beinen auf dem Boden und auch erfolgreich im Berufsleben.

Persönliche Daten

Name: Markus HELD
Kampfname:
Alter: 24 Jahre
Größe: 176 cm
Gewicht: 70,3 kg

Amateur Shooto Rekord: 18 Siege, 6 Niederlagen, 0 Unentschieden

Sportliche Erfolge

Westdeutscher Amateur Shooto Champion 2015, 2017
Deutscher Amateur Shooto Champion 2016
Bronzemedaille Europameisterschaften Amateur Shooto 2016
ADCC German Open Champion Intermediate -76,9 kg
Silbermedaille All Japan Amateur Shooto Championships 2017

Teilen