Die neuen Deutschen Meister im Shooto!

416

Die Shooto Saison 2017 ist zu Ende und hat vier neue Amateur Champions gekrönt. Über die West- und Süddeutsche Meisterschaften dieses Jahr qualifizierten sich die Sportler zu den Finalkämpfen, welche gestern im Kamikaze Gym Lüdenscheid erstmals in NRW ausgetragen wurden.

In sechs packenden Begegnungen zeigten die Athleten, dass sie sich den Gürtel in ihrer Klasse um jeden Preis holen wollten und so ging auch nur ein einziger Kampf über die Zeit. Und genau dieser Kampf sorgte für eine Kontroverse. Gianni Massafra (Black Star Mannheim) stand hier Vorjahres-Weltergewichts-Champion Jonathan Estedt (German Top Team) gegenüber. Nach zwei Runden gaben die Punkterichter das knappe Duell mit 1:1:0 als Unentschieden, woraufhin eine 2minütige Verlängerung gekämpft wurde. Nach dieser Verlängerung wurde Estedt mit 2:1 Stimmen zum Sieger erklärt. Das Team von Black Star Mannheim hat mittlerweile offiziell Protest gegen das Urteil eingelegt, welcher von der Deutschen Shooto Kommission nach Eingang der Protestgebühr an das Amateur Shooto Committee in Japan zur endgültigen Entscheidung weitergeleitet wird.

Für eine Sensation dagegen sorgte Michael Ettlen (German Top Team), welcher im Ausscheidungskampf erst Mario Weis (Martial Arts Club Hemsbach) in einem packenden Fight kurz vor Ende der 2. Runde durch eine Technical Submission schlagen konnte, bevor er Titelverteidiger und Mannschaftskamerad Markus Held überraschend in Runde 2 mit Heelhook bezwingen konnte und nun neuer Deutscher Meister ist.

Deni Basnakaev (Kongs Gym Stuttgart) und Mubariz Sabiullah (Budokeller Bonlanden) setzten sich ebenfalls dominant gegen ihre Kontrahenten durch und holten sich den bedeutendsten Deutschen Amateur MMA Titel. Basnakaev zeigte wieder eindrucksvoll seine Stärke am Boden, während Sabiullah vor allem mit seiner enormen Schlaghärte und blitzschnellen Kicks wichtige Akzente setzte. Beide Kämpfer haben sicherlich noch eine große im MMA vor sich.

Hier die Ergebnisse der Kämpfe:

  1. Kampf Finale -61,2 kg: Deni Basnakaev (Kongs Gym Stuttgart) besiegt Luca Langeneck (German Top Team) nach 2:26 Minuten in Runde 1 durch Submission via Kimura
  2. Kampf Preliminary -70,3 kg: Michael Ettlen (German Top Team) besiegt Mario Weis (Martial Arts Club Hemsbach) nach 2:42 Minuten in Runde 2 durch Technical Submission via Armbar
  3. Kampf Preliminary -77,1 kg: Mubariz Sabiullah (Budokeller Bonlanden) besiegt Max Reiter (Suum Cuique Mainz) nach 0:37 Minuten in Runde 2 durch Aufgabe der Ecke (Handtuch)
  4. Kampf Finale -83,9 kg: Jonathan Estedt (German Top Team) besiegt Gianni Massafra (Black Star Mannheim) nach Punkten 2:1 nach Verlängerung (3. Runde) – Black Star Mannheim hat offiziell Protest gegen die Wertung bei der Deutschen Shooto Kommission eingelegt. Update 19.12.2017: Das Urteil wird von der ISC (International Shooto Commission) ein ein 3:0 Punktsieg nach Runde 2 zu Gunsten von Gianni Massafra geändert. Somit ist Gianni Massafra neuer Deutscher Meister.
  5.  Kampf Finale -70,3 kg: Michael Ettlen (German Top Team) besiegt Markus Held (German Top Team) nach 1:34 Minuten in Runde 2 durch Submission via Heelhook
  6. Kampf Finale -77,1 kg: Mubariz Sabiullah (Budokeller Bonlanden) besiegt Sven Fortenbacher (German Top Team) nach 1:56 Minuten in Runde 2 durch Submission via Heelhook

Übersicht der Deutschen Amateur Shooto Champions:

-61,2 kg: Deni Basnakaev (Kongs Gym Stuttgart)
-65,8 kg: vakant
-70,3 kg: Michael Ettlen (German Top Team)
-77,1 kg: Mubariz Sabiullah (Budokeller Bonlanden)
-83,9 kg: Gianni Massafra (Black Star Mannheim)
-93,0 kg: vakant
-120,2 kg: vakant