Die Nachwehen von Shooto Kings

548

SHOOTO KINGS III: Sharktank hat am vergangenen Samstag nicht nur dafür gesorgt, dass 8 neue Shooto Europameister der Amateure und zwei neue Deutsche Profi Champions gekürt wurden. Wie ein Seebeben hat es für gewaltige Wellen gesorgt, die jetzt erst langsam ihre Wirkung zeigen.

So waren die Zugriffszahlen auf die Webseite von Shooto Kings beim Livestream FANTASTISCH! Über 3.000 User griffen auf den Stream auf der Startseite von Shooto Kings zu, davon waren über 700 aus Japan! Eine gewaltige Steigerung der medialen Reichweite des Events, welches seit eh und je live aus der Öschhalle übertragen wird. Die Zugriffszahlen über den auf Facebook geteilten Direktlink zum Stream liegen nicht vor, aber die Zahlen des Players auf der Webseite sprechen da schon eine ganz klare Sprache. Vor allem in Japan wird man immer mehr auf das Event in „good old Germany“ aufmerksam. Eine Aufmerksamkeit, welche auch Auswirkungen auf die Sportler haben kann, denn ein Sprung in die größeren Events in Japan sind leichter zu bewerkstelligen, wenn man einen „Namen“ zum „Gesicht“ in Japan hat und man schon mal live beim Kampf gesehen wurde.

Aber auch für den frischgebackenen 77 kg Champion Stefan Larisch vom MM-A Team Lindlar hat der Titelgewinn weiterführende Auswirkungen. Wie bereits angekündigt hat nun Larisch als Shooto Champion das Recht erworben, nächstes Jahr im April bei RESPECT FC um den Titel kämpfen zu dürfen. Respect ist und bleibt einer der großen Namen in Deutschland und ein weiterer Titelgewinn hier könnte Larisch’s Karriere gewaltig nach vorne bringen.

Aber auch die Tatsache, dass 5 von 8 Shooto Europmeistertiteln nach Deutschland gingen, sprechen hier eine klare Sprache. Shooto ist endgültig in Deutschland angekommen und ein geläufiger Name mit gutem Image hierzulande geworden. Die Förderung der Amateur durch die Offenen Regionalmeisterschaften, die Contenders Galas und die jährlichen Europameisterschaften tragen immer mehr Früchte und man hat sich etabliert. Eine Entwicklung, welche für das positive Image der MMA in Deutschland unerlässlich und von Nöten sind.

Shooto Kings war also nicht nur ein tolles Event mit 16 packenden Kämpfen, sondern ein Ereignis, welches auch in den nächsten Wochen und Monaten noch positive Auswirkungen spüren lassen wird.

Amazon Anzeige