Die „Hell Week“ ist zurück!

253
Kakutogi - Fighting Network

Es war schon eine feine Idee, die bis vor zwei Jahren immer wieder im German Top Team umgesetzt wurde: eine Woche lang trainieren, an die absoluten Grenzen gehen, auf engem Raum zusammen schwitzen und bluten und einfach mit den besten Leuten trainieren, die man in Deutschland so finden kann. Die „Hell Week“ des German Top Team war schon immer „beliebt“ und erfreute sich über Teilnehmer aus drei Ländern. Genau aus diesem Grund ist die legendäre „Hell Week“ des German Top Team in diesem Jahr zurück. Sieben Tage lang schauen, was denn wirklich da ist, wenn irgendwann einfach nichts mehr da ist. Wie funktioniere ich als Kämpfer, wenn der Aku wirklich leer ist?

Vom 05.08.-12.08. können maximal 16 Kampfsportler bis zu vier Trainingseinheiten im BJJ, Luta Livre, Shidokan und Shooto täglich absolvieren. Zur „Auflockerung“ gibt es dann noch viel Spaß beim Crosstraining, Laufen und Power Yoga. Für Abwechslung ist also gesorgt. Und wie immer wird man dafür Sorge tragen, dass eine ganze Anzahl an Referenten Trainingseinheiten mit speziellen Schwerpunkten leitet. Man darf sich also darauf einstellen, dass man eine ganze Schar Spitzen Trainer, Blackbelts und Champions präsentiert bekommt.

Aber für wen ist denn eigentlich die „Hell Week“ geeignet? Prinzipiell für jeden, der extrem viel lernen und noch lieber an seine Grenzen gehen will. Sowohl physisch, als auch psychisch, wird den Teilnehmern alles abverlangt werden.

Und was bekommt man dafür? In erster Linie jede Menge Spaß und wirklich hochklassigen Unterricht. Damit man einen Beleg dafür hat, dass man dabei war, gibt es ab diesem Jahr auch ein offizielles „Hell Week“-Shirt, welches man nicht kaufen, sich aber verdienen, kann. Eine Urkunde gibt’s oben drauf und wem das noch nicht genug ist, der sollte dann doch lieber die Safari in der Wüste buchen.

Für was man bei der „Hell Week“ bezahlt
Sieben Tage professionelles Training, das jeden Wettkämpfer wirklich weiter bringt
Unterricht bei einigen der besten Trainer Deutschlands
tägliches gemeinsames Mittagessen

Was man bei der „Hell Week“ umsonst bekommt
Neue Leute kennenlernen und Kontakte knüpfen
Gemeinsam einzigartige Erfahrungen sammeln
Übernachtung im Dojo, wenn gewünscht (Studentengeldbeutel…)
Offizielle Graduierungen, falls geeignet und gewünscht, in den einzelnen Disziplinen
Ein T-Shirt, welches beweist, dass Du dabei warst und es eventuell sogar überlebt hast

Am Sonntag geht der Vorverkauf der Platzreservierungen los und es sollte hier nochmal deutlich gesagt sein, dass alle unsere Seminare im Voraus ausverkauft sind. Man sollte sich also mit der Reservierung nicht all zu viel Zeit lassen, wenn man sicher gehen möchte, dass man dabei ist. Und alle „frühenVögelchen“ werden auch mit einem „Early Bird“ Rabatt belohnt und sparen 25% vom Endpreis. Allerdings ist dieser Code an nur für die ersten vier Leute gültig und Ihr müsst selber erraten, was der Code ist (kleiner Hinweis: im Satz davor…)

Mitzubringen sind
MMA Handschuhe
Boxhandschuhe
Kopfschützer
Schienbeinschützer
Knieschützer
Zahnschützer
Tiefschutz
Boxbandagen
ausreichend Sportkleidung für Grappling und MMA
BJJ Kimono
Hygieneartikel
jede Menge gute Laune

Wir freuen uns auf Euch!!! (dibabolisches Gelächter im Hintergrund)

Kakutogi - Fighting Network