Mario StapelSoeben wurden die Halbfinalbegegnungen des Shooto Titelturniers in der Klasse -76 kg gelost, welche am 14. September in Erfurt bei “Ready2Fight meets Shooto” stattfinden werden. Und man muss sagen, dass Veranstalter Christian Schwäblein vom CSC Erfurt ein wahres Schmuckstück an Turnier bei seinem Event präsentieren kann. Die Halbfinals wurden wie folgt gezogen:

Halbfinale 1: Patrick Brecht (Boxgymnasium Heidelberg) vs. Amin Aichele (German Top Team)

Brecht vom Heidelberger Boxgymnasium um Tom Schneider hat in diesem Jahr sein Profidebüt in der MMA Bundesliga gegen Gurpreet Singh gegeben, unterlag aber nach Punkten gegen den starken Mann vom “Team Stahl”. Doch Brecht ist heiß und möchte sich unbedingt rehabilitieren. Dazu müsste er aber Amin Aichele vom German Top Team schlagen. Aichele kommt aus einer langen Verletzungspause zurück und hat bisher auch erst einen Profikampf in seinem Rekord. Allerdings war Aichele als Amateur im Shooto äußerst aktiv und holte sich 2011 den Titel bei den Amateuren. Nun will der Reutlinger bei den Shooto Profis richtig durchstarten und sich in das Finale vorkämpfen. Wer wird das Rennen machen? Brecht oder Aichele? Beide stehen noch am Anfang ihrer Karriere und sind absolut heiß darauf, sich für das Finale zu qualifizieren.

Halbfinale 2: Mario Stapel (Serious Fighter Asslar) vs. Maurice Skrober (Suum Cuique Mainz)

DAS ist mal ein Kampf! Der mit allen Wassern gewaschene Veteran und Profi Shooter Mario Stapel hat schon in den USA, Japan und ganz Europa gekämpft und ist schlichtweg “the Man!”, wenn man sich die deutsche MMA Geschichte so anschaut. Der BJJ Blackbelt hat ein enorm gefährliches Game am Boden und ist mit seinem präzisen Striking immer enorm gefährlich und für einen KO gut. Maurice Skrober ist aber in Deutschland’s Grapplingcommunity auch jedem ein bekannter Name. Der sehr extravagant kämpfende Skrober war bereits Deutscher Einzelmeister und Mannschaftsmeister der DGL, die als das Maß der Dinge in Deutschland gilt. Doch auch im MMA und Shooto fühlt sich der junge Mainzer verdammt wohl und hat schon zahlreiche Siege im Amateurlager einfahren können. Bei den Profis stehen da zwar nur zwei Niederlagen im Rekord, aber jeder, der Maurice schon kämpfen sehen konnte, weiß, dass in diesem Fall Papier sehr geduldig ist. Top vorbereitet will Skrober Stapel in die Suppe spucken und sich mit einem Sieg über ihn in das Finale um den Shooto Titel und in die Spitze der deutschen MMA Fighter kämpfen. Dieser Kampf verspricht packende Action von der ersten bis zur letzten Sekunde!

Alleine diese zwei Fights sind schon das Eintrittsgeld wert und es darf wohl keinen ernsthaften MMA Fan geben, der diese Kämpfe verpassen will. Tickets für das Event sind auf der Webseite des CSC Erfurt erhältlich!

Teilen