Das neue Gesicht von Shooto in Europa

218
von Peter Angerer

Es hat sich in den vergangenen Monaten bereits abgezeichnet und angebahnt, nun ist es Gewissheit. Shooto Europe bekommt ein neues Gesicht. Ich wurde mit der Arbeit und Verantwortung für Shooto Europe von Rumina Sato und Martijn deJong betraut und nach meiner Rückkehr aus Japan habe ich auch gleich Nägel mit Köpfen gemacht.

Meiner Meinung nach war einer der größten Kritikpunkte am Shooto in Europa, dass man keine beständige Anlaufstelle für echte Informationen zum Shooto hatte. Es fehlte die Übersicht, wer eigentlich alles dabei ist, wo man trainieren kann und vor allem wann und wo Wettkämpfe stattfinden. Zudem waren nirgends im Internet oder sonst wo aktuelle Regeln des Shooto zumindest in englischer Sprache verfügbar.

Ich habe in den vergangenen zwei Wochen einige Schritte eingeleitet, um diese Missstände aus der Welt zu schaffen. Seit gestern ist die offizielle Webseite von Shooto Europe unter www.e-shooto.com online. Die Seite ist in englischer Sprache verfasst, verfügt aber über ein Übersetzungstool in neun weitere europäische Sprachen, unter anderem auch Deutsch. Die Webseite sollte also für alle europäischen Bürger verständlich und lesbar sein. Derzeit arbeiten wir an den Übersetzungen des aktuellen Regelwerks des Shooto für Amateure und Profikämpfer aus dem Japanischen ins Englische.

Das Hauptfeature der Webseite ist aber ein Verzeichnis aller angemeldeten Schulen des Shooto in Europa. Dies wird aber nicht von uns, sondern von den Schulen selbst gemacht. Besucher der Seite können sich kostenfrei registrieren und dann eine kostenlose lebenslange Mitgliedschaft als „Non-official Gym“ beantragen. Dabei tragen sie Daten ihrer Schule ein, welche dann im Verzeichnis für alle ersichtlich ist. Etablierte und professionelle Schulen können die Mitgliedschaft als „Official Shooto Gym“ der Japan Shooto Association wählen und werden dann aus Japan als offizielles Shooto Gym zertifiziert. Dies ist aber für eine Mitgliedschaft bei Shooto nicht vorgeschrieben und Entscheidung des jeweiligen Gyms und Schulbetreibers.

Außerdem werden ab 2019 alle offiziellen Shooto Wettkämpfe in Europa über die Federation Platform des Shooto in Europa abgewickelt und einheitliche Rankings für alle Länder und erstmals auch europäische Rankings in Echtzeit erstellt und gepflegt. Die Webseite von Shooto Europe bietet eine Übersicht über alle kommenden Veranstaltungen europaweit.

Was heißt das nun für die Shooter und Shooto Schulen in Deutschland? Nun, die deutschen Shooter und Gyms können sich freuen. Eine Einzelmitgliedschaft ist ab sofort nicht mehr von Nöten und die kostenfreie lebenslange Mitgliedschaft der Schule über die Webseite von Shooto Europe deckt gleichzeitig eine Mitgliedschaft bei Shooto Germany ab. Anders als in anderen Ländern erheben wir keine weiteren Gebühren oder Mitgliedschaften für registrierte Gyms und deren Mitglieder. Schulen, die sich also über die Webseite von Shooto Europe kostenlos registrieren erhalten eine lebenslange kostenlose Mitgliedschaft im Shooto.

Die ersten Schulen aus Deutschland und Österreich haben sich schon eingetragen und ich bin mir sicher, dass in den kommenden Wochen nach und nach weitere Schulen aus allen europäischen Ländern folgen werden. Ich freue mich auf diese neue Herausforderung und werde mein Bestes geben, den in mich gesteckten Erwartungen gerecht zu werden.

OSU!

Euer Peter Angerer

Amazon Anzeige