Das GTT in den World Rankings

190

Momentan läuft beim German Top Team alles nach Plan und gut. Perfekt? Nein, denn besser geht immer. Aber immerhin hat sich das German Top Team im letzten halben Jahr gleich in zwei Weltranglisten unter den Top Ten platzieren können.

Kristin „Hannya“ Angerer trat im Mai bei Jewels in Tokyo (Japan) gegen RIZIN Star „King“ Reina Miuara an, welche zu diesem Zeitpunkt auf Nr. 1 in der Weltrangliste geführt wurde. Zwar unterlag die Metzingerin der Japanerin durch Abbruch wegen eines tiefen Cuts über dem Auge, hat sich aber in der aktuellen Weltrangliste der Profikämpferinnen im MMA auf der sechsten Stelle etablieren können.

Ehemann und Cheftrainer Peter Angerer zog im BJJ nach. Um gegen Doppelweltmeister Takeyoshi Ikehara beim Abu Dhabi Grand Slam kämpfen zu können, ging der Metzinger zwei Gewichtsklassen hoch und stellte sich mit über 10 kg Gewichtsnachteil dem 3. Dan im Jiu-Jitsu. Ikehara konnte den Kampf zwar nach Punkten gewinnen, aber mit Silber bei diesem Grand Slam in den Vereinigten Arabischen Emiraten holte Angerer wichtige Punkte und steht derzeit auf Nr. 8 in der Weltrangliste.

Das German Top Team wird derzeit bei der UAEJJF auf Nr. 9 in Deutschland geführt und bereits im März starten wieder einige Athleten aus Reutlingen bei dem letzten Grand Slam Turnier der Saison in London. Sollten hier auch nochmals Medaillen herausspringen, dürfte das Team zumindest National weiter aufsteigen und seine Top Ten Position in Deutschland zementieren.

Zudem sind bereits Kämpfe der Profi MMA Athleten des German Top Team im Frühjahr bei der größten Promotion Deutschlands „We love MMA“ geplant und man darf gespannt sein, wie sich die deutschen Top Amateur Shooter Michael Ettlen, Markus Held, Sven Fortenbacher, Jonathan Estedt und Erhan Günes im Profibereich schlagen werden.

Amazon Anzeige