Angerer vs. Burczynski abgesagt

641

Heute flattert leider eine Absage im Superfight Angerer vs. Burczynski ins Haus. Nachdem sich beide Athleten trotz widriger Umstände für den Superfight vorbereitet hatten, schlug in den letzten Wochen das Verletzungspech gehörig zu. Ein Kieferbruch und ein Miniskusriss sind da aber noch kein Grund an Absage zu denken. Erst als heute bekannt wurde, dass eine Sehnenentzündung im Ellbogen bei der einen Partei und eine Hüftverletzung bei der anderen dazu kamen, einigten sich die beiden Haudegen darauf, dass Duell zu verschieben.

Burczynski, der lange an dem Match festhielt und top vorbereitet ist, fasst es treffend zusammen: „Nope, lass uns einigen: wir sind beide etwas älter und leicht angeschlagen…und wir wollen beide uns und den Zuschauern einen guten Kampf liefern, keine Farce.“ Worte eines echten Kämpfers, der ebenso wie Angerer trotz Todesfall im engsten Familienkreis und etlicher Verletzungen stets in der Vorbereitung zu diesem Kampf blieb. Aber irgendwann ist ein Punkt erreicht, an welchem reiner Kampfgeist keinen Sinn macht und man auch auf die Gesundheit schauen muss.

Man wird sich also noch gedulden müssen, wenn man diese beiden Veteranen gegeneinander auf der Matte sehen will.

Amazon Anzeige