hellweek2013Nur noch zwei Wochen bis zu dem wohl besten Trainingscamp, das Deutschland zu bieten hat: die Hell Week des Shooto 2013. Ein Staraufgebot an renommierten Trainern wird den Teilnehmern die Möglichkeit geben eine Woche lang unter professionellen Bedingungen zu trainieren und an ihren Skills zu arbeiten. Dabei ist das Angebot breit gefächert und bietet wirklich jedem Teilnehmer die Möglichkeit, vor allem an seinen Schwächen zu arbeiten. Sieben harte Tage mit neun Top Trainern stellen ein erstklassiges Trainingscamp für die Sportler dar. Drei Trainingseinheiten täglich zu je zwei Stunden werden absolviert und werden die Sportler sicherlich auch an die Grenzen bringen. Aber wer wirklich wissen will, wo er steht, der ist bei der Hell Week 2013 genau richtig. Luta Livre, BJJ mit Kimono, Thaiboxen, Boxen, Ringen und viel Fitness stehen auf dem Programm. Wir geben Euch hier eine genaue Übersicht über den Trainingsablauf der Hell Week.

Anreise
Sonntag Abend von 18-20 Uhr für alle Teilnehmer, die in der German Top Team Akademie schlafen.

Montag
Peter Angerer leitet die Hell Week mit einem “Welcome Home” Training ein. Schwerpunkt des Tages werden Beinhebel sein, sowie das Sparring mit Beinhebeln und die Anwendung von Leglocks im Shooto.

Dienstag
Stefan Hoss macht am Dienstag die Trainingseinheit für die Teilnehmer. Der Respect FC Champion und No. 1 in Deutschland wird am Dienstag schwerpunktmäßig den Standkampf für das MMA/Shooto unterrichten.

Mittwoch
Am Mittwoch ist wieder Peter Angerer am Start und wird zweigeteilt unterrichten. Vormittags werden spezielle Verhaltens- und Arbeitsweisen im Bodenkampf durchgearbeitet und nachmittags gibt Peter einen Einblick in seine Kicktechniken. Am Abend wird ein spezielles Sparringsprogramm für das Shooto/MMA absolviert.

Donnerstag
Der Donnerstag ist der erste Tag, an welchem zwei Referenten unterrichten. Die Teilnehmer können also wählen, ob sie eher Stand- oder Bodenkampf trainieren wollen.

K1 Veteran Jochen Gieb wird Clinch-, Knie- und Ellbogentechniken für das Shooto/MMA unterrichten. Der Europa Champion im Thaiboxen hat die A Lizenz des WMC in Thailand und ist prädestiniert für diese Aufgabe.

BJJ und Luta Livre Blackbelt Michael “Maluco” Hockenjos wird den Bereich Bodenkampf übernehmen. Der Trainer der erfolgreichsten DGL Mannschaft weiht die Teilnehmer in besondere Techniken und Trainingsmethoden für den Bodenkampf ein.

Freitag
Thorsten Kronz ist Shooto Bundestrainer, Shidokan Profi World Champion im Schwergewicht und ein erfahrener M1 Veteran. Er wird den Standkampf für das MMA an diesem Tag fokusieren.

Stefan Hoss wird an diesem Tag die Bodenarbeit im Shooto/MMA unterrichten und seine speziellen Würgetechniken erläutern. Man kann von der Erfahrung dieses Mannes nur profitieren.

Samstag
Kickbox Ikone Artur Allerborn übernimmt den Standbereich und wird speziell auf das Boxen im MMA/Shooto eingehen. Boxen ist nicht gleich Boxen, wenn es um den Einsatz im MMA/Shooto geht. Das werden die Teilnehmer an diesem Tag lernen.

BJJ mit Kimono kommt bei Europameister Christopher Frutos zum Einsatz. Der Technik-Zauberer aus Sao Paulo wird ganz tief in die Trickkiste greifen und BJJ vom Feinsten zeigen und unterrichten.

Sonntag
Die sprichwörtliche “Kirsche auf der Sahne” ist am letzen Tag der Hell Week zu finden. Frank Stäblein, einer der erfolgreichsten Grappler Deutschlands wird ein spezielles Ringertraining für die Teilnehmer absolvieren. Takedowns für das Grappling und Shooto/MMA stehen auf dem Programm.

Matthias Werner, Trainer des Deutschen Meisters der DGL “Mogons Mainz” wird im Bodenkampf wieder einmal ein Meisterstück abliefern. Jeder, der im vergangenen Jahr dabei war, weiß um die sensationelle Didaktik dieses Mannes und sein Fachwissen. Wer Grappling lernen will, muss am Sonntag diese Einheit absolvieren.

Die Teilnehmer geben bitte vorher per E-Mail an, an welchen Tagen sie bei welchem Referenten trainieren werden. Es gibt eine Obergrenze pro Gruppe von maximal 16 Teilnehmern. Alle Informationen zur Hell Week 2013 findet Ihr hier.

Teilen