Wie gut ist mein Grappling wirklich? Kann ich unter einem internationalen Regelwerk mithalten? Taugt mein Grappling für MMA? Wer sich diese Fragen stellt bekommt am 15. Dezember die Gelegenheit, sich eine Antwort hierfür zu holen. Die zweite Auflage der Deutschen Meisterschaften im Shooto Grappling stehen an! Keine Leistungsklassen, mit Heelhooks! Wer jetzt noch nicht weggeklickt hat, darf weiterlesen… Es gibt mittlerweile eine Menge Turniere in Deutschland und die Grappling Community wird mit Events in ganz Deutschland verwöhnt. ABER! Die wenigsten Turniere erlauben den Einsatz aller Beinhebel. Und noch weniger Turniere verzichten auf Leistungsklassen. Solange alles “safe” ist fährt man gerne in den Nachbarort und wird entsprechend seiner Leistungsklasse Champion unter einem stark beschnittenen Regelwerk. So stark beschnitten, dass ein Bestehen auf internationaler Ebene oder gar im MMA sehr fraglich ist. Denn dort in der großen weiten Welt wird nun mal eben mit Heelhooks gekämpft und bei ADCC z.B. interessiert sich auch niemand dafür, dass man erst fünf oder sechs Turniere gekämpft hat.

“Back to the Roots and Back to Reality” ist angesagt! Die ersten Deutschen Meisterschaften im Shooto Grappling im vergangenen Jahr waren ein riesiger Erfolg. Teilnehmer aus den Top Mannschaften Deutschlands und jede Menge packender und spannender Kämpfe waren das Resultat von Grapplingkämpfen unter dem Shooto Regelwerk. Und das Erstaunliche: es gab trotz der bösen Heelhooks kaum und wenn dann nur leichte Verletzungen im ganzen Turnier.

Alle interessierten Sportler können hier die Ausschreibung herunter laden: [download id=”51″]. Die Teilnahme ist offen für Sportler aller Stile und Verbände. Wir sehen uns im Ring!

Teilen