Luta Livre

„Luta Livre“ entstand wie das Brazilian Jiu-Jitsu im frühen 20. Jahrhundert in Brasilien und unterscheidet sich hauptsächlich von diesem dadurch, dass man ohne einen Anzug (Kimono) gegeneinander kämpft. Das erschwert das Greifen, Halten und die Techniken natürlich enorm. Im Laufe der Jahrzehnte hat das Luta Livre eine Vielzahl eigener „Markenzeichen“ entwickelt, wie z.B. die Stärke im ringerischen Bereich und die Beinhebel, welche im BJJ fast keine Beachtung finden. In einem MMA Kampf also ein absoluter Vorteil, wenn man im Luta Livre stark ist.

Peter Angerer, der Cheftrainer des German Top Team, erhielt seinen Meistergrad, den Faixa Preta, von keinem Geringeren als von Mestre Daniel d’Dane aus Brasilien, dem Präsidenten des Luta Livre Weltverbandes. Das Luta Livre ist ein wichtiger Bestandteil des Trainings im German Top Team und wird vier Mal die Woche in eigenen Kursen angeboten.

Die internationalen Erfolge unserer Athleten sprechen in dieser Disziplin für sich und für die Qualität des Unterrichts im German Top Team unter Peter Angerer.

Komme zu uns und erlebe es!